Solarstrom – die günstigere Alternative

Solarzelle mit Sonnenblume

Photovoltaik ist die günstigere Alternative um Solarstrom zu erzeugen. Dabei wird Sonnenlicht mittels Solarzellen in Strom umgewandelt.

Es gibt diverse Vorteile für Sie:

        • Die Sonne schreibt keine Rechnung, dadurch senken Sie ihre Stromkosten.
        • Schützen Sie aktiv die Umwelt.
        • Steigern Sie den Wert ihrer Immobilie.
        • Sie haben eine attraktive Geldanlage.
        • Machen sie sich zu einem gewissen Grad unabhängig von dem Stromversorger.
        • Wenn Sie Strom übrig haben und ins Netz einspeisen, erhalten sie lt. EEG  20 Jahre für jeden eingespeiste Kilowattstunde eine Vergütung.
        • Es gibt eine Förderung durch die KfW und lokale Förderprogramme für Kredite bzw Tilgungszuschüsse.
        • Als Betreiber einer Photovoltaikanlage gibt es die Möglichkeit einer steuerlichen Abschreibungen.

Eine Photovoltaikanlage besteht aus mehreren Modulen:

          • Den Solarzellen, die das Sonnenlicht in Strom umwandeln.
          • Den Montagegestellen, die für ein sicheren Halt der Solarzellen auf dem Dach sorgen.
          • Dem Wechselrichter, der den Gleichstrom der Solarzellen in Wechselstrom umwandelt, damit sie den erzeugten Strom nutzen können.
          • Optional einen Batteriespeicher, um Strom aus ertragsreichen Zeiten zur Nutzung  in ertragsarme Zeiten zu verschieben, s. Bilder Lastmanagement .

Möchten sie noch weitere Informationen über Photovoltaikanlagen erfahren oder ihre eigene Photovoltaikanlage auslegen.

Klicken sie im Bild unterhalb dieses Textes auf die entsprechende Uhr.

© 2018 by Bauernfeind Energie Consulting